Der Fall Jochen Z.

Sensation nach Behörden-Sauerei

Im Fall Jochen Z. hatte das Verhalten einer Frankfurter Behördenleitung geradezu monströse Ausmaße angenommen. Bespitzelung, Denunziation, falsche Anschuldigungen – jede Schweinerei war erlaubt, wurde „von oben“ sogar noch geschürt. In dem Bericht „Sauerei im Polizeipräsidium“ deckte ich den Skandal auf. Danach konnte sich der hauptbetroffene Kriminalbeamte Jochen Zahn aus geradezu kafkaesker Zwangslage befreien: Er errang nicht nur vor Gericht ein vielfach als „Sensation“ bezeichnetes Urteil, das ihm 8000 Euro Schmerzensgeld zusprach. Ihm wurde auch – wohl wichtiger – vollständige Rehabilitation zuteil.

Sauerei im Polizeipräsidium

Dieser Bericht deckte auf, was die Polizeiführung nur zu gerne unter den Teppich gelehrt hätte: Jochen Zahn, ein erfahrener, selbstbewusster Kriminalbeamter, sollte mit Hilfe eines behördeninternen Spitzelwesens, mit wilder Denunziation und fingierten Beschuldigungen ins berufliche Abseits gedrängt werden. Die Hauptverantwortlichen: der Frankfurter Polizeipräsident Achim Thiel, der mit wichtigtuerischer Vorverurteilung das Vertrauen in eine integre Polizeiführung brachial zerstörte, und seine Stellvertreterin Sabine Thurau, die über den von ihr selbst initiierten Skandal ins Bodenlose abstürzen sollte. weiterlesen

Kripomann verklagt die Polizei

Bericht über den ersten Prozesstag, den Jochen Zahn nach der „Sauerei im Polizeipräsidium“ gegen das Land Hessen angestrengt hat. Der Richter zeigt sich mehr als erstaunt über die Verhältnisse im Frankfurter Polizeipräsidium. weiterlesen

Der Prozess: Wir waren geschockt

Die Hauptverantwortliche im Fall Zahn, die inzwischen zur hessischen LKA-Chefin aufgestiegene frühere Frankfurter Polizeivizepräsidentin Sabine Thurau, sagt im Prozess aus. Besser – sie soll aussagen, kann sich aber meistens nicht erinnern. weiterlesen

Urteil: 8000 Euro Schmerzensgeld

Beobachter sprechen von einem „einzigartigen Urteil“: 8000 Euro Schmerzensgeld muss das Land Hessen an den Kriminalbeamten Jochen Zahn zahlen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass er von Frankfurts früherer Polizeivizepräsidentin Sabine Thurau öffentlich diffamiert und vorverurteilt worden war. weiterlesen

Der Anwalt

Erfolg auf ganzer Linie: Der Kriminalbeamte Jochen Zahn wurde in seinen Verfahren von dem Frankfurter Rechtsanwalt Harald F. Nolte vertreten. Wer ist dieser Jurist, vor dem die Behörden in Hessen zittern? weiterlesen

Dies ist ein Test